Minimierung von Patientenstress im Krankenhaus – teurer Werbegag oder Beitrag zur nachhaltigen Kostenersparnis?

Ein Beitrag von Dr. Holger Sauer, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Schmerztherapie und Intensivmedizin, Klinikum Westfalen GmbH, Dortmund.

Kane_EvanDer Chirurg Dr. Evan Kane aus Pennsylvania beschrieb schon vor 100 Jahren den „Horror der Situation“, dem ein Patient im Operationssaal ausgeliefert ist, und empfahl dringend, etwas hiergegen zu unternehmen. Später operierte er sich selbst in örtlicher Betäubung an einem Leistenbruch (s. Bild).

Unser Gesundheitswesen befindet sich seit geraumer Zeit in einer Grenznutzenfalle: Beeindruckende Fortschritte in der medizinischen Forschung und daraus abgeleitete Produkt- und Medikamentenentwicklungen sorgen zwar  – nicht zuletzt auch bei mir als Mediziner – für Faszination hinsichtlich der Behandlungsoptionen von Erkrankungen. Dem stehen aber meist überproportionale Kosten gegenüber. Weiterlesen

Krankenhaus der Zukunft: Gebäude, Infrastruktur und Logistik als Erfolgsfaktoren

Frank-Michael Frede, Geschäftsführer von VAMED Deutschland, Berlin

Ein Beitrag von Frank-Michael Frede, Geschäftsführer von VAMED Deutschland, Berlin.

Effiziente Prozesse orientieren sich in Krankenhäusern häufig an der medizinischen Versorgung und dem direkten Patientenkontakt. Dem gegenüber bleiben Prozesse im Facility Management weitestgehend verborgen – nicht nur in der Wahrnehmung der Patienten, sondern auch für die Entscheider. Potentiale werden nicht gehoben oder erst gar nicht identifiziert. Weiterlesen