An den Wünschen der Patienten geht kein Weg vorbei

Prof. Heinz Lohmann

Prof. Heinz Lohmann, wissenschaftlicher Leiter, Krankenhaus Klinik Rehabilitation

Ein Beitrag von Prof. Heinz Lohmann, wissenschaftlicher Leiter des Managementkongresses Krankenhaus Klinik Rehabilitation des Hauptstadtkongresses.

Die Gesundheitswirtschaft hat keine andere Wahl. Sie muss sich der Digitalisierung stellen. Letztlich werden das die Patienten erzwingen. Sie werden nämlich jetzt auch Konsumenten. Was den anderen Branchen seit vielen Jahren bereits widerfahren ist, erreicht derzeit den Gesundheitsmarkt, die Stärkung der Nachfrageseite. Hintergrund hierfür ist die steigende Transparenz durch die Medien. Heute spielt das Internet eine  bedeutsame Rolle. Menschen können jederzeit und überall selbst aktiv Informationen anfordern. Die zunehmende Möglichkeit Vergleiche anzustellen, macht es einer noch kleinen, aber bereits sehr wirksamen Gruppe von Patienten einfach, Konsumentensouveränität zu gewinnen.

Gesundheitsanbieter sind gut beraten, wenn sie sich rechtzeitig auf den Weg begeben, um diesen Veränderungen schnell Rechnung zu tragen. Wer digitale Intelligenz zur Bewältigung komplexer Diagnostik und für digitalen Workflow einsetzt, wird sehr schnell Vorteile gegenüber dem Wettbewerb erlangen. Modernität sichert die Zukunft.

Die Patienten spielen in vielen Veranstaltungen des Managementkongresses KKR eine große Rolle. In diese Foren sind sie in der zentralen Position: „Akteure suchen neue Rollen: Qualität ist, was der Patient will“ und „Patienten nutzen alle „Kanäle“: Marketing ist für Kliniken Pflicht“.

Ein Gedanke zu „An den Wünschen der Patienten geht kein Weg vorbei“

  1. Lieber Heinz Lohmann, darüber sprachen wir – ohne Ihnen hier nähertreten zu wollen – schon vor längerer Zeit, in anderer Zeit, in anderen Zusammenhängen.
    Vielleicht, wenn Sie mögen, nehmen wir unsere Fäden wieder einmal auf?
    Und ebenso vielleicht mögen Sie mich einmal anrufen, wenn Sie zurück in Hamburg sind und wir treffen uns auf einen Kaffee?
    Mit herzlichen Grüßen nach Berlin
    Ihr
    Rainer Groothuis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz - Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.