Schlagwort-Archiv: Altenhilfe

Hat das (stationäre) Pflegeheim noch eine Zukunft?

Dr. Uwe K. Preusker

Dr. Uwe K. Preusker, Wissenschaftlicher Leiter Deutscher Pflegekongress

Der Trend in der Altenhilfe ist eindeutig: Ambulant vor stationär – die jüngste Pflegereform hat diesen Weg nachhaltig verfestigt! Doch wird das stationäre Pflegeheim  – oder besser: die stationäre Versorgung schwer und schwerst Pflegebedürftiger– tatsächlich überflüssig, wie es so mancher Branchenkenner vorhersagt? Die Antwort ist ebenso klar: Nein!

Warum? Weil diejenigen Bewohner, die heute in eine stationäre Einrichtung kommen, so schwer bzw. schwerst pflegebedürftig und darüber hinaus in der großen Zahl der Fälle noch schwer dement sind, sodass für sie in den allermeisten Fällen eine andere als die vollstationäre Betreuung nicht möglich ist! Und dieser Trend wird sich nicht nur fortsetzen – er wird sich noch verstärken! Dazu gehört auch, dass die Verweildauer in vollstationären Einrichtungen kontinuierlich sinkt und mittlerweile eher bei sechs Monaten als darüber liegt.

Was bedeutet das? Nötig sind verschiedenste Angebote für die höchst unterschiedlichen Bedürfnisse der zu Pflegenden: Vom leicht Pflegebedürftigen, der am liebsten in den eigenen vier Wänden von Angehörigen oder ambulanten Pflegediensten versorgt wird, über die Wohngemeinschaften und andere neue Wohnformen bis hin zur stationären Einrichtung, die ebenfalls für unterschiedliche Bedürfnisse ausgestattet sein muss! Bedarf wird für all diese unterschiedlichen Versorgungsformen sein – und gefördert werden sollen sie ebenfalls alle! Denn dann wird es auch in Zukunft eine an den Bedürfnissen der zu Pflegenden orientierte bunte Landschaft von Pflege-Angeboten geben!

Ihr Dr. Uwe K. Preusker