Schlagwort-Archiv: Krankenhausplanung

Sektorenübergreifende Versorgung: Wohin, wenn die OP-Wunde nicht heilt?

Ulrike Elsner

Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende, Verband der Ersatzkassen e. V.

Ein Beitrag von Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek).

Aus dem Krankenhaus entlassen, doch die OP-Wunde schmerzt plötzlich ungewöhnlich stark – und nun? Wer versorgt mich jetzt optimal? Mein Hausarzt? Der Facharzt? Oder muss ich zurück in die Klinik? Viele Patienten wissen in solchen Fällen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Die Gründe sind zahlreich: mangelnde Abstimmungen zwischen ambulantem und stationärem Bereich, Parallelstrukturen bei der Versorgung, unklare Abgrenzungen – etwa im Bereich der teilstationären oder ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung. Besonders für Patienten mit Krebs oder seltenen Erkrankungen eine unhaltbare Situation: Weiterlesen

Die Notfallversorgung: Gut versorgt im Notfall?

Ein Beitrag von Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek).

Ulrike Elsner

Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V.

An wen wende ich mich im Notfall? Werde ich im Notfall auch gut versorgt? Wie schnell erreiche ich ein Notfallzentrum? Wie muss ein Krankenhaus für den Notfall ausgestattet sein? Ist die Anschlussversorgung gesichert? Die Notfallversorgung ist ein Versorgungsbereich, an der sich viele Probleme des Gesundheitswesens kanalisieren. Weiterlesen

Mehr Klasse statt Masse im Krankenhaus

Ein Beitrag von Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Hand aufs Herz: Mit dem Prinzip „Masse vor Klasse“ lassen sich die Probleme in den Krankenhäusern nicht lösen. Vielmehr ist gerade die Masse das Problem: Sie treibt die Kliniken zunehmend in ein Hamsterrad. Und das läuft wie folgt: Viele Bundesländer kommen kaum noch ihren Investitionsverpflichtungen nach. Dadurch müssen sich die Kliniken stärker über ihre Leistungen finanzieren. Die kurzfristige Abhilfe wird jedoch schnell zum Bumerang. Dann nämlich, wenn viele Kliniken die gleiche Krankheitsgruppe behandeln und in der Folge uns die Vielzahl der Operationen medizinisch nicht erklärbar scheint. Weiterlesen