Schlagwort-Archiv: Lebensphasen

Werden junge Ärztinnen und Ärzte gut genug gegen Stress geschützt?

Prof. Dr. Albert Nienhaus

Prof. Dr. Albert Nienhaus, Forschungsbeauftragter der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Ein Beitrag von Prof. Dr. Albert Nienhaus, Forschungsbeauftragter der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und Professor am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE).

Die Generation Y, also die Angehörigen der Jahrgänge 1980 bis etwa 1999, ist längst in den Kliniken und ärztlichen Praxen angekommen. Auch sie sind durch Stress bereits hoch belastet und zeigen entsprechende Beanspruchungsreaktionen. Der Schutz vor den negativen Folgen von Stress ist vor allem eine Aufgabe der Führungsebene – sie muss ihre Rolle nur annehmen. Weiterlesen

Wer beim demografischen Wandel zu spät kommt, den bestraft das Leben

Stephan Köhler

Stephan Köhler, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Ein Beitrag von Stephan Köhler, Referent Produktentwicklung mit Schwerpunkt Demografischer Wandel bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege.

Pflegeeinrichtungen müssen umdenken, um dem demografischen Veränderungen gerecht zu werden. Sie sollten noch stärker auf die Lebensphasen der Beschäftigten eingehen. Wo nur darauf geachtet wird, dass ältere Beschäftigte altersgerechte Arbeitsbedingungen vorfinden, werden letztlich wichtige Gestaltungsmöglichkeiten vernachlässigt. Weiterlesen

Umdenken in Politik und Wirtschaft nötig- Potenziale chronisch Erkrankter besser nutzen

Ein Beitrag von Alexander Würfel, Geschäftsführer, AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

Die Altersverteilung auf dem Arbeitsmarkt wird sich drastisch verschieben. Laut Demografiebericht der Bundesregierung werden 2030 knapp 29 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre alt sein, 2060 bereits mehr als jeder Dritte. Das bedeutet auch mehr chronisch Erkrankte. Schon heute leidet rund ein Drittel der Erwerbsfähigen unter einer chronischen Krankheit – auch wichtige Fachkräfte. Unternehmen sind deshalb gezwungen, auf diese Entwicklung zu reagieren, wenn sie weiter erfolgreich wirtschaften wollen. Sie müssen es zur Chefsache machen, Lösungen für die Arbeitsfähigkeit chronisch kranker und älterer Mitarbeiter zu entwickeln. Weiterlesen