Der Weg zur „digitalen Normalität“ verändert etablierte Strukturen im Gesundheitsmarkt radikal

Frank Hüppelshäuser

Frank Hüppelshäuser, Mitglied des Vorstands der AXA Krankenversicherung AG

Ein Beitrag von Frank Hüppelshäuser, Mitglied des Vorstands der AXA Krankenversicherung AG .

Patienten verstehen sich zunehmend als Navigator der eigenen Gesundheit. Im Sinne eines modernen Gesundheitsmanagements erwarten sie neben einer bezahlbaren und hochwertigen medizinischen Versorgung eine digitale Normalität. Das heißt, dass Patienten von den Vorteilen der Digitalisierung, die sie beim Onlineshopping oder bei der Online-Flug-Buchung im Alltag als selbstverständlich wahrnehmen, auch im Gesundheitswesen profitieren wollen. So wünschen sie sich zum Beispiel verstärkt einen Austausch auf Augenhöhe mit ihrem Arzt und ihrer Krankenversicherung – und dies im Idealfall orts- und zeitunabhängig. Entsprechend hoch ist bereits heute der Bedarf einer sicheren Vernetzung zwischen Arzt, Patient und Krankenversicherer sowie weiteren Leistungserbringern.

Digitalisierung bietet zahlreiche Chancen
Als innovativer Gesundheitspartner nutzen wir seit Langem die Chancen der digitalen Vernetzung zum Vorteil der Patienten. So können durch eine optimale Vernetzung zwischen Leistungserbringern, Patient und Versicherer, wie wir sie mit unserem Service Meine Gesundheit bieten, nicht nur Prozesse radikal vereinfacht, sondern auch etwa unnötige Fehlversorgungen vermieden werden – einerseits zugunsten einer Kostendämpfung im Gesundheitswesen, andererseits zugunsten einer größeren Versorgungsqualität.

Wir würden aber gerne noch viel mehr tun, insbesondere im Bereich der Vorsorge. Denn durch Prävention können wir Leben retten. Die Digitalisierung hilft uns dabei, wir brauchen dazu jedoch auch die rechtlichen Rahmenbedingungen. Hier sind wir noch lange nicht da, wo wir im Jahre 2018 eigentlich sein könnten. Darüber hinaus bedarf es des Engagements vieler Akteure, um die Chancen der Digitalisierung bestmöglich zu nutzen. Nur gemeinsam und in kooperativer Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg kann ein effektiver Ausbau digitaler Strukturen und Prozesse zum Vorteil aller Beteiligten gelingen.

Treten Sie mit uns in den Dialog
Diesen Ausbau möchten wir als digitaler Vorreiter und als Privatkrankenversicherer, der den gesamten Prozess der Gesundheitsversorgung kennt, mit unseren Ideen prägen. Auf dem HSK stellen wir am 07.06. auf dem Symposium „Die Zukunft des Gesundheits- und Versorgungsmanagements – vernetzen, kooperieren, profitieren“ erfolgreiche Ansätze für ein digitales Gesundheitsmanagement vor. Diskutieren Sie vor Ort mit uns über die Zukunft des Gesundheitswesens. Wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz - Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.