Gesundheit und wirtschaftliche Aspekte sind in der heutigen Zeit untrennbar

Lars F. Lindemann

Lars F. Lindemann, Hauptgeschäftsführer des Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa)

Ein Beitrag von Lars F. Lindemann, Hauptgeschäftsführer des Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa).

Die Gesundheitswirtschaft ist im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen der größte Arbeitgeber in Deutschland. Die Fachärzte in Klinik und Praxis leisten dabei einen wichtigen Beitrag und sind das Rückgrat der medizinischen Versorgung von Patienten in Deutschland.

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) hat aus diesem Grund erstmalig den Medizinisch-Ökonomischen Fußabdruck der deutschen Fachärzte veröffentlicht. Weiterlesen

Wie wirken sich klinikübergreifende Kooperationen auf Wirtschaftlichkeit und Qualität in der Laborversorgung aus?

Labor Berlin

Labor Berlin

Ein Beitrag von Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH.

Mit mittlerweile über 30 Krankenhäusern im Kooperationsverbund Netzwerk Labor Berlin, sind wir bei Labor Berlin davon überzeugt, dass Kooperation, insbesondere unter Kliniken in kommunaler Trägerschaft, der Schlüssel für eine hochwertige und kosteneffiziente medizinische Versorgung ist. Im Rahmen von Standardisierung, Ausschreibung im Verbund und kontinuierlicher Innovation können erhebliche Laborkosteneinsparungen verbunden mit Produktivitäts- und Effizienzgewinnen generiert werden. Weiterlesen

Innovationen in der Pflege

Bernd Meurer

Bernd Meurer, bpa Präsident

Ein Beitrag von Bernd Meurer, Präsident des bpa – Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V..

Der Leitbegriff des diesjährigen Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit lautet Innovationen. Innovationen, so ist Wikipedia zu entnehmen, „resultieren [ … ] aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden, die [ … ] erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen“. Zumeist wird der Begriff mit technischen Errungenschaften in Verbindung gebracht. So geht es auch auf dem Hauptstadtkongress um Telepflege und den Einsatz von Robotern. Jedoch steht nicht die Technik im Vordergrund, sondern vielmehr Weiterlesen

Wenn der Arzt zum Patient wird

axel_ekkernkamp_gross

Ein Beitrag von Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, Wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Ärzteforums beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit.

Regelmäßig berichten Krankenkassen, von welchen Krankheiten ihre Mitglieder hauptsächlich betroffen sind. Und in schöner Regelmäßigkeit liegen seit einigen Jahren Depressionen und/oder Burnout ganz vorne mit dabei. Verursacht, so die Diagnose der behandelnden Mediziner, in den meisten Fällen und das quer durch alle Berufsgruppen durch Stress am Arbeitsplatz. Weiterlesen

Sektorenübergreifende Versorgung: Wohin, wenn die OP-Wunde nicht heilt?

Ulrike Elsner

Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende, Verband der Ersatzkassen e. V.

Ein Beitrag von Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek).

Aus dem Krankenhaus entlassen, doch die OP-Wunde schmerzt plötzlich ungewöhnlich stark – und nun? Wer versorgt mich jetzt optimal? Mein Hausarzt? Der Facharzt? Oder muss ich zurück in die Klinik? Viele Patienten wissen in solchen Fällen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Die Gründe sind zahlreich: mangelnde Abstimmungen zwischen ambulantem und stationärem Bereich, Parallelstrukturen bei der Versorgung, unklare Abgrenzungen – etwa im Bereich der teilstationären oder ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung. Besonders für Patienten mit Krebs oder seltenen Erkrankungen eine unhaltbare Situation: Weiterlesen

Medizin 4.0 krempelt Krankenhäuser um

Prof. Heinz Lohmann

Prof. Heinz Lohmann, wissenschaftlicher Leiter, Krankenhaus Klinik Rehabilitation

Ein Beitrag von Prof. Heinz Lohmann, wissenschaftlicher Leiter des Managementkongresses Krankenhaus Klinik Rehabilitation des Hauptstadtkongresses.

Menschen sind keine Autos!“ Dieser Schlachtruf begegnet ganz häufig innovativen Akteuren, die Methoden und Technologien aus anderen Branchen versuchen auf die Behandlungsprozesse zu übertragen. Damit wollen die Kritiker deutlich machen, dass die Individualität der Patienten ein standardisiertes Vorgehen weitgehend unmöglich macht und deshalb die Nutzung eines modernen Workflow-Managements in der Medizin nicht greift. Diese Annahme ist falsch. Vielmehr wird die überkommene Art und Weise Medizin zu machen, den Herausforderungen der Zukunft nicht gerecht. Jetzt müssen Erfahrungen aus anderen Branchen auf die Gesundheitswirtschaft übertragen werden. Weiterlesen

Das Pflegeberufegesetz und die historische Chance

Hedwig François-Kettner Wissenschaftliche Leiterin Deutscher Pflegekongress

Hedwig François-Kettner
Wissenschaftliche Leiterin, Deutscher Pflegekongress

Ein Beitrag von Hedwig François-Kettner, wissenschaftliche Leiterin des Deutschen Pflegekongresses.

Mit der generalisierten Pflegeausbildung wird endlich der Grundstein für die moderne Pflege in Deutschland gelegt! Wie in nahezu allen Staaten auf der Welt ist die gemeinsame Ausbildung die Plattform und der gemeinsame Nenner für die spätere Spezialisierung der Pflegenden. Dieses wird maßgeblich zur Professionalisierung des Berufsstandes, aber auch und vor allem zu einer besseren Patientensicherheit beitragen. Weiterlesen

Personalisierte Medizin: Mehr Möglichkeiten, neue Geschäftsmodelle

Michael Gabler

Michael Gabler, Leiter Firmenkunden, Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Ein Beitrag von Michael Gabler, Leiter Firmenkunden der Deutschen Apotheker- und Ärztebank.

Hoch individualisierte Behandlungsmodelle, 3D-Kamera in der Nachsorge oder 3D-Druck in der Orthopädie: Mit der Digitalisierung sind die Möglichkeiten zur Personalisierung der Medizin deutlich gestiegen. Weiterlesen

Ambulantisierung — DIE Systeminnovation?

Dr. Hans-Joachim Helming

Dr. Hans-Joachim Helming, Vorstandsvorsitzender der KVBB

Ein Beitrag von Dr. Hans-Joachim Helming, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg.

Auch in diesem Jahr wird die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) wieder ein hochkarätig besetztes Podium auf dem Deutschen Ärzteforum gestalten. Ambulantisierung — DIE Systeminnovation? lautet unsere These. Die erfolgreiche Systeminnovation (funktionale sektorübergreifende kooperative und konkurrenzfreie Synthese bislang stationärer und rein ambulanter Versorgungsangebote) hat die Stärkung des häuslichen Umfeldes des Patienten aber auch die wirtschaftliche Ressourcennutzung im Blick. Weiterlesen

Innovationen: Wie fördern, wie evaluieren, wie finanzieren?

Dr. Ingrid Völker

Dr. Ingrid Völker, Kongressleitung, WISO S. E. Consulting GmbH

Ein Beitrag von Dr. Ingrid Völker, Kongressleitung, Geschäftsführende Gesellschafterin, WISO S.E. Consulting GmbH.

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit macht in diesem Jahr Innovationen zu seinem Leitthema. Schon in der Eröffnungsveranstaltung werden wir einen Ausblick wagen, was alles in der Pipeline der Wissenschaften steckt und die Medizin in nicht allzu ferner Zeit weiter verbessern könnte.

Bahnbrechende Innovationen der letzten Jahrzehnte haben millionenfach Leben gerettet und dazu beigetragen, dass wir eine immer höhere Lebenserwartung haben. Weiterlesen

Das bedeutendste Treffen der deutschen Gesundheitsbranche hat nun auch seinen virtuellen Raum.