Take Four: So swingt das digitale Gesundheitssystem

Take Four

Take Four

Ein Beitrag von Prof. Dr. Bertram Häussler, Vorsitzender der Geschäftsführung, IGES Institut GmbH und Andreas Jöchl, Healthcare Strategy Lead Deutschland, Cisco Systems GmbH.

„Es ist der Untergang!“ grollen die Datenschützer in dunklem moll, „Es ist die Erlösung!“ jauchzen die Technikaffinen in strahlendem Dur – „Das wird nie was“ meckern die Bedenkenträger in nervösem Stakkato, „Das wird Alles ändern“ säuseln die Euphorisierten in schmeichlerischem Legato.

Die Diskussion um die der sogenannten Digitalisierung des Gesundheitswesens erinnert an das Stimmen des Orchesters vor dem Konzert: in der Kakophonie der Instrumente kommen Zweifel daran auf, dass in Kürze Wohlklang zu erwarten ist.

Die Begleitmusik der sogenannten Digitalisierung des Gesundheitswesens ist vielstimmig. Der rechte Groove mag sich nicht einstellen. Kaum erhebt sich eine Stimme, erschallt Gegenklang. Datenschutz, ärztliches Ethos und Kommerzialisierungsängste bestimmen den düsteren Choral der Einen, allumspannende Datenintegration, Service-Paradies und Patientenselbstbestimmung das heitere Lied der Anderen.

Dabei könnte es so einfach sein. Und es wäre wichtig, jetzt den Probenraum der Bedenken zu verlassen und einen Anfang auf dem Parkett der Versorgung zu machen. Die Zutaten für das digitale Gesundheitswesen sind bereits verfügbar. IGES und Cisco packen diese vier Zutaten aus. In einer Inszenierung dürfen sich zudem Zweifler und Fans der Digitalisierung mit Zwischentönen zu Gehör bringen. Seien Sie gespannt und swingen Sie mit – am Donnerstag, 07. Juni 2018 16:30 – 18:00 Uhr! In A4!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz - Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.